Wissen. Wahrnehmung. Vermittlung. Seite 78

Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.

Inhalt

78 DIE TAGUNG WISSEN WAHRNEHMUNG VERMITTLUNG KULTURGESCHICHTE IN DER ÖFFENTLICHKEIT Æ Impulsreferat Gedenkstätten und der aktu elle Umgang mit Geschichte Dr Michael Henker Dr Michael Henker wies in seinem Vortrag darauf hin dass in der Museumslandschaft wie sie sich aktuell präsentiert der Umgang mit der Zeit und Alltagsgeschichte zu wenig be rücksichtigt wird Es werde auch in den Museen Bayerns zu wenig Aufmerksamkeit auf sachkulturelle Zeugnisse der Zeit geschichte und der Alltagskultur aufgewandt Er hoffe dass in Bayern diese Aufgabe das geplante Museum der Bayerischen Geschichte übernehmen kann denn auch Zeitgeschichte brau che einen Ort an dem sie gesammelt und ausgestellt wird Nur dann könnten neue Themen wie etwa jenes der Migration auch in Zukunft museal bearbeitet werden Im zweiten Teil seines Vortrags wandte sich Dr Michael Hen ker den Gedenkstätten zu Sie seien festgelegt auf den öffent lichen und gesetzlichen Erinnerungsauftrag der sich jedoch unterschiedlich erfüllen lasse Methodisch habe man in die sem Bereich in den letzten Jahren neue Wege beschritten wie am Beispiel etwa des Nürnberger Reichsparteitagsgeländes Dr Michael Henker war langjährig als Leiter der Presse und Öffentlichkeits arbeit sowie als stellvertre tender Direktor für das Haus der Bayerischen Geschichte tätig Als Leiter der Landes stelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern war er auch mit dem stets beson ders sensiblen Thema der Gedenkstätten betraut Seit 2013 ist Henker Präsident des Internationalen Muse umsrats ICOM Deutschland


Vorschau Wissen. Wahrnehmung. Vermittlung. Seite 78