Wissen. Wahrnehmung. Vermittlung. Seite 53

Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.

Inhalt

53DIE TAGUNG WISSEN WAHRNEHMUNG VERMITTLUNG KULTURGESCHICHTE IN DER ÖFFENTLICHKEIT In der dramaturgischen Fachsprache beschäftigen sich Fern sehredakteure mit der inneren Reise des Helden Und mit Helden haben wir es bei Protagonisten wie Stauffenberg zu tun Wie gebrochen diese Helden dargestellt werden hat mit dem einzelnen Film und seinem Thema seiner Haltung seiner Betrachtungsweise zu tun Man kann aber mit Fug und Recht behaupten dass Fernsehfil me aus ihrer Kraft und ihrer Fähigkeit heraus in die Innenwelt eines Protagonisten zu blicken uns fast zwangsläufig Helden präsentieren Das ist dann einfach und lädt zur Identifikation ein wenn wir es mit Märtyrern und Opfern zu tun haben mit denen wir uns solidarisieren können auf deren Seite wir uns stellen können das ist bei Figuren wie Guy Moquet oder So phie Scholl der Fall Schon bei Stauffenberg sieht die Situati on komplizierter aus Und bei einem Protagonisten wie Erwin Rommel ist die Kontroverse vorprogrammiert wenn wir uns nicht mehr auf der Seite der Opfer befinden sondern auf der Seite der Täter Trotzdem beschäftigen wir uns im SWR auch mit solchen kontroversen Figuren wie Rommel Weil gerade solche Pro tagonisten die nicht einfach schwarz oder weiß sind uns zur eigenen Stellungnahme und zur Auseinandersetzung mit der Geschichte herausfordern 2 Ohne gute Geschichte kein Geschichtsfilm Dramaturgie und Storytelling ist die Basis für jeden Film Im Spielfilm ist die dramatische Zuspitzung das A und O Die Kunst des Dramas besteht darin uns in die erzählten Situati onen des Films emotional hineinzuversetzen Die Emotionen die wir dabei empfinden erlauben es uns tiefer zu blicken und die Konflikte der Protagonisten und Antagonisten von innen heraus nachzuempfinden Beim Prüfen von historischen Stoffvorschlägen stellen wir uns daher zwei Hauptfragen Trägt die Geschichte Nichts ist fader als eine Dramaturgie des Und dann die wenn man es genau


Vorschau Wissen. Wahrnehmung. Vermittlung. Seite 53