Wissen. Wahrnehmung. Vermittlung. Seite 52

Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.

Inhalt

52 DIE TAGUNG WISSEN WAHRNEHMUNG VERMITTLUNG KULTURGESCHICHTE IN DER ÖFFENTLICHKEIT danken und initiieren von Zeit zu Zeit Stoffe Nach welchen Kriterien entscheiden wir uns welche historischen Ereignisse welche Lebensläufe bewegen uns so sehr dass wir es vorzie hen im einen oder anderen Fall eher einen historischen Film zu realisieren als eine rein fiktive Geschichte aus der Gegen wart oder der Vergangenheit Auch mit wahren Geschichten der allerjüngsten Vergangenheit und Gegenwart beschäftigen wir uns ja im SWR mit traumatisierten Afghanistan Rückkeh rern in Willkommen zuhause von 2008 und Justizopfern wie Harry Wörz von 2014 Historische Filme sind finanziell so aufwendig dass solche Projekte besonders arbeitsintensiv sind und schon die Finan zierung die Suche nach Partnern allein nehmen oft Jahre in Anspruch Aber auch der dramaturgische Aufwand die wis senschaftliche Fachberatung sprengen den normalen Rahmen unserer redaktionellen Arbeit Warum also gehen wir das Wag nis gemeinsam mit ähnlich besessenen Produzenten Dreh buchautoren und Regisseuren immer wieder ein Die Antwort ist ganz einfach Weil wir im SWR davon über zeugt sind dass fiktionale Fernseh und Kinofilme einen ganz wichtigen Beitrag zum kollektiven Gedächtnis unserer Ge sellschaft leisten können weil sie als Kulturgut den Zusam menhang zwischen dem Einzelnen und dem Ganzen herstellen können Im Grunde geht es bei dieser Suche immer um Werte um Gründungsmythen unserer politischen und gesellschaftli chen Strukturen Ein Film wie Stauffenberg von Jo Baier hat in diesem Sinne einen Beitrag zur kollektiven Selbstvergewisserung geleistet zur Auseinandersetzung mit dem militärischen Widerstand Jahre bevor sich Hollywood und Tom Cruise dem Thema zu gewandt haben Gründet unsere bundesdeutsche Nachkriegs demokratie auf dem Widerstand eines Claus Schenk Graf von Stauffenberg Der enorme Erfolg des Fernsehfilms bei seiner Ausstrahlung zum 60 Jahrestag des Hitler Attentats legt nahe dass sich viele Fernsehzuschauer damals Fragen wie diese ge stellt haben


Vorschau Wissen. Wahrnehmung. Vermittlung. Seite 52