Wissen. Wahrnehmung. Vermittlung. Seite 45

Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.

Inhalt

45DIE TAGUNG WISSEN WAHRNEHMUNG VERMITTLUNG KULTURGESCHICHTE IN DER ÖFFENTLICHKEIT Bei Entertainment geht es um Emotionalität Die Kunst des Entertainments besteht darin die Emotion des Publikums für den Inhalt zu gewinnen Bei historischem Entertainment liegt also auch genau hier die Verantwortung des Entertainers Die Emotion steht im Dienste des Inhalts Nicht umgekehrt Es soll Wissen vermittelt werden das Gehirn soll lernen Infor mationen sollen aufgenommen werden und die Emotion ist ein Hilfs Mittel zum Zweck Was das Thema Erlebnisführungen für mich als Theaterma cher so spannend macht ist die Möglichkeit eines Spiels ohne vierte Wand Diese Technik intensiviert die von einem Schauspieler dargebotenen Emotionen für das Publikum noch einmal und lässt Raum selbst an der präsentierten Geschichte teilzuhaben Die vierte Wand bezeichnet im Theater die Trennung zwi schen Publikum und Bühnenraum Die typische Bühne hat drei Begrenzungen Die Rückwand und zwei Seitenwände Die vierte Wand ist unsichtbar aber dennoch vorhanden Kaum jemals überschreitet die Handlung oder eine der handelnden Æ SPIEL OHNE VIERTE WAND


Vorschau Wissen. Wahrnehmung. Vermittlung. Seite 45