Wissen. Wahrnehmung. Vermittlung. Seite 110

Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.

Inhalt

110 ABSCHLUSS KULTUR IN DER ÖFFENTLICHKEIT ZWEI BEISPIELE VOR ORT Ç WAHRE MAGNETE SIND VERANSTALTUNGEN BEI DENEN EIN BLICK AUF VERBORGENES UND SONST NICHT SICHTBARES GE WÄHRT WIRD Und weiter Auch Kunstgegenstände aus dem Depot werden gezeigt vgl Abb links 18 Entscheidend bei dieser Anpreisung ist die Dichotomie von sonst verschlossen und nun geöffnet ein Spannungsbo gen der unweigerlich die vermeintliche Urszene der Öffnung der Residenz zu Beginn des 20 Jahrhunderts wiederzubeleben scheint Türe auf oder wir sprengen sie mit Handgranaten heißt es am Abend des 7 November 1918 vor dem Tor zum Kapel lenhof der Münchner Residenz So berichtet es uns jedenfalls der Schlossverwalter Jakob Wimmer in der 1921 verfassten Niederschrift seiner Erinnerungen an die Erlebnisse in der Re sidenz während der Revolution und Räteregierung 1918 19 19 18 Abendzeitung München 11 10 2013 Eine Woche staunen und genießen in der Residenz 19 Meine Erlebnisse in der Residenz während der Revolution und Räteregie rung 1918 19 und später noch geschildert von Jakob Wimmer Schlossver walter a D 1921 spätere maschinengeschriebene Abschrift in der Mona censia Literaturarchiv und Bibliothek der Stadt München Sign L 1864 S 8


Vorschau Wissen. Wahrnehmung. Vermittlung. Seite 110