Wissen. Wahrnehmung. Vermittlung. Seite 109

Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.

Inhalt

109ABSCHLUSS KULTUR IN DER ÖFFENTLICHKEIT ZWEI BEISPIELE VOR ORT Beide Veranstaltungsreihen leben zunächst einmal von einem ebenso grundlegenden wie einfachen Konzept das sich in Kultureinrichtungen seit den 2000er Jahren zunehmender Be liebtheit erfreut dem Prinzip der offenen Türen 16 16 Das Oxford English Dictionary zitiert als früheste Erwähnung des Be griffs open house folgenden Satz aus John Palgraves L éclaircissement de la langue française von 1530 The kyng is determyned to kepe house or open house this Christmas Mit open house übersetzt Palgrave den französischen Ausdruck court planiere Dieser bezeichnete eine Einla dung des Königs zur Versammlung von allen die im Königreich Rang und Namen haben am Hof Im demokratischen Staat ist die court planiere zur Legitimation königlicher Herrschaft obsolet An ihre Stelle tritt der Tag der offenen Tür Im Sinne der Präsentation einer Institution bei freiem Zugang für die Öffentlichkeit wird der Begriff seit Beginn des 20 Jahrhunderts ver wendet Als Zeichen der Demokratie und Einheit des französischen Volkes gewährte der französische Präsident Valéry Giscard d Estaing am 14 Juli 1977 den Bürgern bei den ersten Portes ouvertes au Palais de l Elysée einen basisdemokratischen Blick hinter die Kulissen der Macht gepaart mit einer Führung zum patrimoine der Vermittlung von Kunst und Ge schichte am authentischen Ort nationaler Erinnerung Siehe dazu www ina fr video CAB7701182401 abgerufen am 3 6 2014 Das Konzept Wenn man sich die erfolgreichsten Veranstaltungen des Pro gramms über die Jahre hinweg ansieht so sind es abgese hen von den Konzerten in historischer Aufführungspraxis regelmäßig diejenigen die einen Blick hinter die Kulissen versprechen dort wo man Unerwartetes oder Geheimnisvol les vermutet wo man etwas zu sehen glaubt was sonst nie zu sehen sei Hinter Tapetentüren ist die Schönheit des Kabi netts verborgen könnte man in Anlehnung an Jean Paul for mulieren17 oder prosaischer mit der Münchner Abendzeitung Besondere Schmankerl heuer Führungen in die sonst nicht zugänglichen Kellerräume den Dachstuhl und den Turm wurde zum Ausgangspunkt der zunächst französischen dann europäischen Initiative Journée portes ouvertes dans les monuments historiques der erstmals 1984 abgehaltenen Tage des offenen Denkmals Nach der Europä isierung des Programms unter dem Übertitel Journées européennes du pat rimoine kam es ab dem Jahr 2000 zu einem sprunghaften Anstieg der Tage der offenen Tür in Kultureinrichtungen ein Trend der immer noch anhält 17 Jean Paul Leben Fibels des Verfassers der Bienrodischen Fibel Nürn berg 1812 Kap 20 So sehr maskieren Große nicht nur Batterien oder sich oder Schönheiten des Parks oder durch Tapetentüren Schönheiten des Kabinetts sondern auch Alles


Vorschau Wissen. Wahrnehmung. Vermittlung. Seite 109