Wissen. Wahrnehmung. Vermittlung. Seite 105

Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.

Inhalt

105ABSCHLUSS KULTUR IN DER ÖFFENTLICHKEIT ZWEI BEISPIELE VOR ORT Kurz seien die im Hinblick auf eine angemessene Vermittlung historischer Inhalte maßgeblichen Probleme skizziert die sich aus einer derartigen musealen Neukonzeption der nach dem Krieg als Stilraum mit dekorativer Wandabwicklung einge richteten Rokokogalerie ergaben Optiert wurde für die Wiederherstellung eines einzigen von mehreren dokumentierten historischen Zuständen der als besonders aussagekräftig erschien aber nicht derjenige war der sich am umfassendsten hätte rekonstruieren lassen Die ausgewählte Zeitstufe musste auch für die Einrich tung der angrenzenden Raumflucht der sogenannten Rei chen Zimmer als maßgeblich betrachtet werden da diese mit der Galerie eine funktionale ikonografische und sti listische Einheit bilden Konkret hieß dies dass zahlreiche hochwertige Stücke des dokumentierten Inventars aus späteren Zeitstufen konsequenterweise deponiert werden mussten da innerhalb der Residenz kein alternativer Aus stellungsraum zur Verfügung steht Um markante Fehlstellen in der Abfolge der ausgestellten Gemälde zu schließen mussten notwendigerweise die Originale um Reproduktionen ergänzt werden Dies zog zugleich die Frage nach sich wie diese modernen Ergän zungen auf verträgliche Art kenntlich gemacht werden konnten ohne das sorgsam komponierte Raumbild des Roko ko Künstlers Cuvilliés zu entstellen Um die ursprüngliche Anordnung der Gemälde wiederher stellen zu können musste die im Zuge des Wiederaufbaus stellenweise leicht modifizierte Rekonstruktion der Raum schale nochmals baulich verändert die also bereits neu zeitliche Architektur nochmals nachträglich angepasst werden Ergänzend zur Wiederherstellung des älteren Hängeplans erfolgte die Aufstellung zweier wertvoller Meißener Tee service auf silbervergoldeten Surtouts die gleichfalls früh zeitig in der Galerie dokumentiert sind und heute am alten Platz an die einst reiche Ausstattung des Raums mit Porzel lanobjekten erinnern Auch diese historische Rekontextua Å DIE GRÜNE GALERIE MIT DER HISTORISCHEN BILDERHÄNGUNG


Vorschau Wissen. Wahrnehmung. Vermittlung. Seite 105